EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>Konferenzprogramm >Die skalierbare Fabrik – Welche Chancen bieten Fertigungsplattformen für Kunden und Fertiger?
    young tech enterprises @ EMO Hannover 2019

    Die skalierbare Fabrik – Welche Chancen bieten Fertigungsplattformen für Kunden und Fertiger?

    Aktuelle Geschäftsmodelle im Bereich der Fertigungsplattformen und deren Potentiale und Risiken

    Ort & Sprache

    Halle 9, Stand A30

    Sprache

    deutsch, englisch

    Details

    Veranstaltungsart

    Vortrag

    Schwerpunkt

    Flexible Fertigung, Industrie 4.0, Start-ups

    Veran­stalter

    Vortrag verpasst?

    Zu dieser Veranstaltung wurden bisher keine Info-Materialien bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich hierzu ggf. direkt an den Veranstalter.

    Beschreibung

    Die Landschaft der Fertigungsplattformen entwickelte sich in den letzten Jahren rasant. Eine Vielzahl an Unternehmen versucht mit verschiedensten Geschäftsmodellen die Fertigung von morgen zu gestalten. Angesichts kürzer werdender Produktzyklen und dem steigenden Druck, flexibel auf volatile Marktanforderungen zu reagieren, zeigen sich Plattformen als vielversprechende Lösung, punktgenau skalierbare Kapazitäten bereitstellen zu können. Ausgehend vom 3D-Druck hat sich mittlerweile eine Vielzahl an Anbietern für verschiedenste Fertigungsverfahren etabliert, z.B. Laserschneiden, CNC-Bearbeitung und Spritzguss, die inzwischen weit mehr abdecken können als die Fertigung von Prototypen. Der Vortrag vermittelt einen kompakten Überblick über die vorherrschenden Geschäftsmodelle und die damit verbundenen Risiken und Potentiale sowohl für Kunden als auch für Fertigungsunternehmen. Dabei werden die internationalen Entwicklungen und konkrete Auswirkungen auf den Standort Deutschland beleuchtet.

    Sprecher

     Dr. Markus Westermeier

    Dr. Markus Westermeier

    Geschäftsführer, Spanflug Technologies GmbH

     Markus Westermeier hat 2016 am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der Technischen Universität München (TUM) promoviert und leitete dort die Abteilung ...

    Zum Profil

    Auf der Merkliste

    0

    Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.