EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Senkrecht-Drehzentren DS und DZS / Senkrecht-4-Achs-Wellendrehezentrum

    Senkrecht-Drehzentren DS und DZS / Senkrecht-4-Achs-Wellendrehezentrum

    Logo NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT

    Aussteller

    NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT

    Zur Ausstellerseite
    Zur Ausstellerseite
    Logo Senkrecht-Drehzentren DS und DZS / Senkrecht-4-Achs-Wellendrehezentrum

    Produktbeschreibung

    Konzept der Senkrecht-Drehzentren DS, DZS und des Senkrechtes-4-Achs-Wellendrehezentrum DWS von RASOMA:

    Konzept DZS:

    Der Längsschlitten gleitet auf drei Linearführungen und hat einen Linearantrieb. Das ergibt eine sehr hohe Stabilität bei gleichzeitig hoher Dynamik.

    Kurze Nebenzeiten:
    - Linearmotor und drei Führungen für den/die Längsschlitten
    - 100 m/min Eilgang in der taktzeitbestimmenden x-Achse
    - Hochdynamische Antriebe für Hauptspindel/n und Z-Achse/n
    - Revolverschaltzeit < 1 Sek.

    Hohe Flexibilität:
    - Maßgeschneidert auf die jeweilige Fertigungsaufgabe zugeschnitten
    - Idee, Konstruktion und Fertigung der Automatisierung, also Portale, Übersetzer, Greifkomponenten, Speicher, Bänder u.s.w. im Haus

    Konzept DS:

    Sehr hohe Steifigkeit durch:
    - Getrennte x- und z-Schlitten (kein Kreuzschlitten)
    - Maschinenoberteil als geschweißter Monoblock, ausgefüllt mit Polymerbeton

    Hohe thermische Stabilität durch:
    - Gekühlte Motorspindel
    - Regelbare Rauchabsaugung
    - Späneförderer

    Kurze Nebenzeiten:
    - Bis 60 m/min Eilgänge bei hohen Beschleunigungswerten; hydraulischer Gewichtsausgleich in der Vertikalachse
    - Bis 120 m/min Zu- und Abführung des Werkstückes, das heißt weniger als 6 Sekunden für das Be- und Entladender Spindel
    - Revolverschaltzeit < 1 Sek

    Hohe Flexibilität:
    - Maßgeschneidert auf die jeweiligen Fertigungsaufgaben
    - Idee, Konstruktion und Fertigung der Automatisierung, also Linienportale, Übersetzer, Greifkomponenten, Speicher u.s.w. im Haus

    Konzept DWS:

    - Zwei unabhängig voneinander steuerbare Kreuzschlitten ermöglichen eine simultane Bearbeitung von wellenförmigen Teilen mit zwei Werkzeugen bis zu einer Werkstücklänge von ca. 600mm (abhängig von Spannmittel und Spannprinzip).
    - Fest montierter Spindelstock und verfahrbarer Reitstock mit fest eingebauter Spitze ergeben eine hohe Stabilität bei der Bearbeitung.
    - Die Andrückkraft der Reitstockspitze ist programmierbar und kann damit feinfühlig bestimmt werden, sodass sowohl eine Stirnmitnehmer-Spitze-Bearbeitung als auch die Bearbeitung schlanker Wellen optimal möglich ist.
    - Die Automatisierung der Prozesse ist auf vielfältige Weise realisierbar, zum Beispiel mit unserem maschinenintegrierten, bewährten, sehr flexiblen und preisgünstigen RASOMA Knickarm-Ladeportal.
    - Der Arbeitsraum zeichnet sich durch hervorragende Zugänglichkeit zu den Sternrevolvern, zur Motorspindel und zum Reitstock sowie durch einen problemlosen Spänefall entlang der 90°-Bettflanke in den Späneförderer aus.
    - Der stark verrippte Monoblock-Bettkörper wird zur Erreichung noch besserer Dämpfungseigenschaften zusätzlich, je nach Bearbeitungsaufgabe, gezielt mit mehr oder weniger Polymerbeton verfüllt.
    - Der Späneaustrag kann wahlweise links oder rechts erfolgen. Für Wartungszwecke kann der Späneförderer in Förderrichtung oder optional nach vorn aus der Maschine gezogen werden.

    Halle 26, Stand A16

    Weitere Produkte von NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT

    Mehr anzeigen

    Auf der Merkliste

    0

    Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.