EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Drehmaschinen

    Darauf fahren Automobil-Produzenten ab!

    KRAUSE+MAUSER kommt mit zahlreichen Innovationen für den Industriebereich Automotive zur EMO Hannover 2019. Unter anderem zeigt das Unternehmen, wie es eine Fertigungszelle für die Komplettzerspanung von Pkw-Elektromotorengehäusen eines großen deutschen Automobilproduzenten realisiert.

    17.09.2019
    Krause und Mauser Tool_3D-PiezoHead-Real
    Krause und Mauser Tool 3D Piezo Head Real

    Laut KRAUSE+MAUSER ist in Europa aktuell rund die Hälfte aller Automobile mit Teilen des Traditionsunternehmens unterwegs. Als Werkzeugmaschinenhersteller und Spezialist für die hoch genaue Bearbeitung von Teilen des konventionellen Verbrennungsmotoren-Antriebsstrangs will sich KRAUSE+MAUSER auf der EMO Hannover 2019 nun auch für die neuen Herausforderungen im Bereich E-Mobilität gerüstet zeigen.

    Zu den in Hannover vorgestellten High-End-Technologien gehört beispielsweise der neue K+M 3D-Piezobohrkopf. Dieser hoch dynamische CNC-Feinbohrkopf mit Piezo-Antrieb soll ein definiertes Unrund-Bohren im μm-Bereich erlauben, beispielsweise als Oval- oder 3D-Freiform. Dadurch sollen zum Beispiel auch systematische Formfehler durch Schnittkräfte oder aus Spanneinflüssen ausgeglichen werden können. Mit dem ebenfalls neuen K+M Laser-Bearbeitungskopf lässt sich laut KRAUSE + MAUSER eine definierte Kerbe erzeugen, die als Sollbruchstelle für das nachfolgende Bruchtrennen dient. Für das Laserkerben sollen nahezu alle Materialien geeignet sein und Form sowie Tiefe der Kerbe zudem an die Erfordernisse anpassbar. Vorgestellt wird auch das Laserstrukturieren, das definierte Oberflächeneigenschaften für den Einsatz als Haft- und Schmierstrukturen erzeugt, beispielsweise in Form von Linien, Punkten oder Ringen. Schließlich informiert KRAUSE + MAUSER auch über innovative Pleuel-Bearbeitungslösungen. Mit dem Verfahren Cracken/Bruchtrennen wird eine mikrostrukturierte Bruchfläche erzeugt, die beim Fügen eine formschlüssige Passung herstellt. Anwendungsbeispiele sind Stahl-, Guss- und Sinterwerkstoffe sowie bruchzähe Werkstoffe durch zusätzlichen Einsatz einer geeigneten Kühltechnologie und das Impulsreinigen der Bruchflächen. Bruchgetrennte Werkstücke werden laut Aussteller automatisch gefügt und kontrolliert verschraubt, und auch das lageorientierte Einpressen der Buchsen wird maschinell überwacht. Während die eingepressten Buchsen mehrstufig kalibriert werden, werden dünnwandige Buchsen radial eingewalzt.

    Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

    spacer

    KRAUSE + MAUSER auf der EMO

    Auf der EMO 2019 konnten Sie KRAUSE + MAUSER direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr