EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Präzisionswerkzeuge

    Da wird der Schwede zum Schwaben!

    Anfang Mai fiel der Startschuss für den Bau des SANDVIK COROMANT Centers in Renningen. Das 16-Millionen-Euro-Projekt soll als Kompetenzzentrum dienen, in dem Partner, Kunden und Mitarbeiter die Zukunft der Fertigungsindustrie gestalten können – mit besonderem Fokus auf der Automobilindustrie.

    22.05.2019
    sandvik-coromant_Neubau
    SANDVIK COROMANT AB

    Auch wenn bei der Namensgebung - als Wilhelm Haglund 1942 im schwedischen Sandviken das Unternehmen SANDVIK COROMANT aus der Taufe hob - die Worte Korona (leuchtender Kranz um die Sonne) und Diamant zu "Coromant" verschmolzen wurden, heißt das eigentliche Erbe des Unternehmens: Stahl. Heute, gut 75 Jahre später, ist SANDVIK COROMANT Weltmarktführer für Werkzeuge, Werkzeuglösungen und Know-how in der metallbearbeitenden Industrie. Auf dem Weg dorthin haben die Schweden ihre Branche immer wieder mit neuen Produkten, Lösungen und Methoden bereichert, Prozesse verbessert und Denkweisen verändert. Umfangreiche Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie die enge Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern haben es zudem ermöglicht, einzigartige Innovationen zu schaffen, die Industriestandards in das nächste industrielle Zeitalter vorantreiben.

    Damit auf diesem erfolgreichen Weg ungebremst fortgeschritten werden kann, investiert SANDVIK COROMANT jetzt in seinen Standort Renningen nahe Stuttgart und errichtet dort für mehr als 16 Millionen Euro ein neues Kompetenzzentrum, in dem Partner, Kunden und Mitarbeiter gemeinsam die Zukunft der Fertigungsindustrie gestalten können - mit besonderem Fokus auf der Automobilindustrie. Am 6. Mai 2019 fiel der Startschuss zum Bau des rund 4 000 Quadratmeter großen Centers, dessen Eröffnung für den Herbst 2020 geplant ist. "Das neue SANDVIK COROMANT Center ist ein Treffpunkt für alle, die interessiert sind an Produktivitätsgewinnen, Innovationen und der Zukunft der globalen Produktion", sagte Nadine Crauwels, Präsidentin von SANDVIK COROMANT, anlässlich der Grundsteinlegung.

    Die Einrichtung soll dereinst ein Trainingscenter, flexible Schulungsräume, eine Produktionsfläche und rund 50 Büroarbeitsplätze beherbergen. "Hier werden wir für unsere Kunden Entwicklungsprojekte und verschiedene Mitarbeiterschulungen durchführen. Das moderne, inspirierende Umfeld bietet Raum für Kommunikation und Interaktion, physikalische Schulungen und digitale Trainings", unterstreicht Markus Dummel, Projektleiter des SANDVIK COROMANT Centers Renningen. "Mit dem Center stärken wir unsere Stellung als Kompetenz- und Innovationsführer in der Fertigungsindustrie und setzen neue Impulse in einer Region, die durch zahlreiche innovative Hersteller aus dem Maschinenbau- und Automotive-Sektor geprägt ist."

    Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

    spacer

    SANDVIK COROMANT auf der EMO

    Nutzen Sie die persönlichen Kontaktmöglichkeiten auf der EMO 2019: Besuchen Sie SANDVIK COROMANT direkt vor Ort und lassen Sie sich live die neuesten Produkte und Services präsentieren. mehr