EMO Hannover 2017, 18. bis 23. September

    EMO Hannover 2017, 18. bis 23. September
    Startseite>Teilnahme & Planung>Für Aussteller>Stimmen der Aussteller 2013
    Rückblick EMO Hannover 2013

    Stimmen der Aussteller

    Video

    EMO 2013 - Ausstellerstimmen EMO 2013 - Ausstellerstimmen
    2:41 min

    Stimmen der Aussteller zur EMO Hannover 2013.

    Gerhard Kimmel, Geschäftsführender Gesellschafter, Acsys Lasertechnik GmbH, Kornwestheim, Deutschland:

    "Die EMO ist die einzige Maschinenbaumesse weltweit, die ein breites Fach-publikum nicht nur nationaler, sondern auch internationaler Herkunft anspricht. Damit ist sie für uns die wichtigste Messe, auf der wir regelmäßig Kontakte in die ganze Welt knüpfen. Die Vielfalt intelligenter und innovativer Lösungsmöglichkeiten in der Laseranwendungstechnik, die wir auf der diesjährigen EMO Hannover präsentieren, zeigt, welche Bedeutung das Leitthema ,Intelligence in Production’ auch für uns als innovatives Unternehmen hat."

    Nishan Bazdigyan, CEO, Rais Ltd., Pazardjik, Bulgarien:

    "Wir bekommen auf der EMO die Möglichkeit, unsere Geschäftspartner und Kunden aus der ganzen Welt kennen zu lernen. Wer als Maschinenbauer anerkannt sein will, muss hier sein. Denn hier kommen alle zusammen. Eine tolle Gelegenheit, von der wir nur profitieren können. Bereits nach zwei Tagen konnten wir schon viele Erfolge verzeichnen – weil die EMO wirklich eine optimale Plattform für die Industrie ist. Dafür sind wir dankbar und freuen uns, ein Teil dieser Ausstellung zu sein."

    Wolf Matthias Mang, Geschäftsführer, Arno Arnold GmbH, Obertshausen, Deutschland:

    Wir nutzen die EMO gezielt, um unsere neuen, innovativen Produkte erstmals einem breiten Fachpublikum zu präsentieren und diese im jeweiligen Maschi-nenumfeld mit dem Kunden vor Ort zu diskutieren."

    Rainer Volker Gondek, Marketing Manager, Chiron-Werke GmbH & Co. KG, Tuttlingen, Deutschland:

    "In diesem Jahr nutzen wir die Plattform gezielt, um uns unter dem Leitmotto ,Intelligence in Production’ als Anbieter ganzheitlicher Lösungsmöglichkeiten zu präsentieren und mit vier absoluten Weltneuheiten unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen."

    Zhang Chengming, Regional Manager, DMTG, Dalian, China:

    "Die EMO bietet uns eine ideale Präsentationsmöglichkeit. Die Besucher können die Maschinen hier direkt vor Ort sehen und erleben. So ergeben sich gute Gelegenheiten, neue Geschäftskontakte zu knüpfen. Als Aussteller bin ich sehr zufrieden."

    Bo Young Kim, Marketing Head Manager, Doosan Infracore, Seoul, Korea:

    "Wir kommen immer wieder gern zur EMO. Dieses Jahr ist es das 17. Mal – das zeigt, welchen Stellenwert und welche Bedeutung diese Messe für uns hat. Wir freuen uns darüber, dass diese Ausstellung immer mehr internationales Publikum anzieht. So können wir unsere neuen Designs und Maschinen auf dem europäischen Markt präsentieren. Nicht nur wir profitieren davon, auch unsere Kunden sind sehr zufrieden."

    Andrea Smith, General Manager, Fanuc, Peking, China:

    "Da die EMO weltweit bekannt und angesehen ist, trifft man hier immer die richtigen Leute. Das macht sie zu etwas ganz Besonderem. Von Jahr zu Jahr wird das Publikum internationaler. Davon profitieren wir. Bereits nach den ersten Tagen konnten wir sagen, dass wir an unserem Stand mehr Besucher hatten, als die Jahre davor. Das freut uns sehr und spiegelt die positive Zu-sammenarbeit mit den Organisatoren wider."

    Andrea Caucino, Export Manager, F.P.M. Group S.p.A., Ciriè (TO), Italien:

    "Dank der EMO können wir neue Geschäftskontakte knüpfen und den Besuchern unsere Innovationen näher bringen. Außerdem kommen wir gern hierher, da wir mit der Location und der Organisation sehr zufrieden sind."

    Dr. Rüdiger Kapitza, Vorstandsvorsitzender, Gildemeister AG, Bielefeld, Deutschland:

    "Wir schauen auf eine wiederum erfolgreiche EMO. DMG Mori Seiki war ein großer Aussteller. Die Halle 2 war ein Magnet für Fachbesucher aus aller Welt: Celos - von der Idee zum fertigen Produkt, erstmals unser gemeinsames Maschinen-Design, 18 Weltpremieren und insgesamt 95 Hightech-Exponate haben unsere Kompetenz gezeigt."

    German Wankmiller, CEO, GROB-Werke, Mindelheim, Deutschland:

    "Die Internationalität auf der EMO nimmt stetig zu. Wir verzeichnen einen verstärken Besucherzustrom aus dem Osten, Asien, Russland und Indien. Das ist für uns unheimlich wichtig ist, da unser Unternehmen sehr exportorientiert ist. Mehr als 80 Prozent unserer Produkte gehen in den Export und davon mehr als 50 Prozent nach Asien."

    Michel Pfeiffer, Senior Account Manager, Schaublin S.A., Delémont, Schweiz:

    "Für uns als weltweit agierendes Unternehmen ist die EMO zweifellos von größter Bedeutung, weil hier die ganze Welt zu Gast ist. Dank einer Vielzahl hoch versierter Anfragen, die sich meist direkt auf die von uns erstmals prä-sentierten Innovationen beziehen, sind wir mit unserem diesjährigen Auftritt hochzufrieden."

    Gerd Hanl, Verkauf Werkzeugmaschinen Deutschland, SKF GmbH, Stuttgart-Dederloch, Deutschland:

    "Die EMO ist für uns als weltweit agierendes Unternehmen die Nummer eins auf dem Gebiet des Werkzeugmaschinenbaus. Die Internationalität des Fachpublikums bietet uns dabei eine optimale Umgebung, um unsere innova-tiven Produkte zu präsentieren."

    Nicole Zamar Wild, Marketing Manager, Lamina Technologies, Yverdon-les-Bains, Schweiz:

    "Die EMO ist sehr wichtig – es ist für uns ein Muss, hier zu sein. Sie ist eine ideale Plattform, da sie eine große Vielfalt an Nationalitäten aufweist und viele verschiedene Märkte rund um die Metallindustrie vertreten sind. Das Leitthema der diesjährigen EMO ,Intelligence in Prodcution’ könnte nicht besser zu uns passen, da wir wirklich hart daran arbeiten, um mit unseren Innovationen Bestergebnisse zu erreichen. Obwohl es Europa momentan nicht so gut geht, sind wir alle hier. Das ist ein gutes Zeichen. Alles in allem kann ich sagen, dass wir in den zehn Jahren, die wir hier schon ausstellen, sehr zufrieden sind."

    Martin Winterstein, Chief Marketing Officer, MAG IAS, Göppingen, Deutschland:

    "Die EMO ist nicht nur für unseren Vertrieb im Messe-Veranstaltungskalender das wichtigste Event, sondern hat auch enormen Einfluss in unsere Produktentwicklung. Wir haben unsere Produktentwicklung zur EMO getimet und sind froh, dass wir die hier alle Innovationen vorstellen können."

    Christian Habenicht, stellv. Leiter Machining Innovations Network e.V., Göttingen, Deutschland:

    "Die Sonderschau "Innovative Präzisionsbauteilfertigung" hat die Besucher durch die Live-Zerspanung eines 5-Achs-Aerospace-Bauteils, mit neuen Automatisierungslösungen und mit der Fachkompetenz aller an der Prozesskette beteiligten Zulieferer begeistert. Unsere Aussteller konnten viele neue Geschäftskontakte schließen, interessante Fachgespräche führen und sich zu neuesten Innovationen in der Zerspanung austauschen. Die EMO 2013 hat unsere Erwartungen erfüllt."

    Dr. Masahiko Mori, President, Mori Seiki Co. Ltd., Japan:

    "Dazu zählt sicherlich die überwältigende positive Resonanz, die wir zu Celos erhalten haben. Damit haben wir eine einzigartige Innovation vorgestellt, die den Prozess von der Idee zum Produkt vereinfacht und ein Schlüsselelement für die vernetzte, intelligente Produktion darstellt. Dies ist ein Erfolg unserer gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungstätigkeit, auf die wir sehr stolz sind."

    Vicky Yeh, Sales Representative, Otsuka Information Technology Corp., Neu-Taipeh, Taiwan:

    "Für uns ist das alles sehr aufregend, da dies unser erstes Mal auf der EMO ist und wir hier die Möglichkeit bekommen, auf dem Markt der Metallbearbeitung bekannt zu werden. Diese Messe ist die größte ihrer Art, dadurch können wir viele verschiedene Menschen treffen und potenzielle Kunden über unsere Produkte informieren. Besonders zufrieden sind wir mit der Promotionarbeit. In den Technischen Presseinformationen (TPI) bekommt man schon vorab Informationen – und viele Journalisten sind auf der EMO anwesend. Dadurch wächst unser Bekanntheitsgrad."