EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Werkzeugmaschinen spanend

    Starke Lösung für die Drei- bis Fünf-Achs-Bearbeitung

    Fehlmann kündigt mit der Picomax 75 eine starke Lösung für die Drei- bis Fünf-Achs Bearbeitung an. Maschinenaufbau, Z-Verfahrweg, Geometrie und Steuerung sind zum fünfachsigen Arbeiten mit den Fehlmann Rund- und Schwenkapparaten ausgelegt.

    08.08.2017
    0445
    Die Picomax 75 soll die Effizienz steigern, wenn hohe Präzision und hohe Zerspanleistung gefordert sind.

    Bis zu fünf Achsen sind bei der Picomax 75 vollumfänglich in die Steuerung integriert. Diese Kombination garantiert laut Hersteller beste Zugänglichkeit und Präzision bei der Fünf-, Vier- und Drei-Achs-Bearbeitung. Die Maschine sei aber auch als reine Drei-Achsen-Fräsmaschine erhältlich, die vierte und fünfte Achse lasse sich bei Bedarf jederzeit nachrüsten. Sie ist von vorne bequem zugänglich und bleibt es, auch in Kombination mit der optional erhältlichen automatischen Werkstück-Beschickung. Auf der EMO Hannover 2017 wird die Picomax 75 mit sechsachsigem Knickarmroboter gezeigt. Dies ermöglicht automatisches und flexibles Umspannen und zugleich Teilehandling ohne Paletten und ohne manuellen Eingriff. Hohe Produktivität, Präzision und beste Oberflächen seien garantiert.

    Ansprechpartner: Roland Sandmeier, Fehlmann AG
    Tel. +41 62 76911-11
    E-Mail: roland.sandmeier@fehlmann.com
    Website: www.fehlmann.com

    Bild zum Download

    Weiteres zum Thema

    Bearbeitungszentren

    spacer_bg