EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    CAD/CAM-Lösung

    So macht die Fräsbahn, was Sie wollen – auf Knopfdruck!

    Die Vero Software GmbH kommt mit der jüngsten Version ihrer leistungsstarken CAD/CAM-Lösung WorkNC zur EMO 2017 nach Hannover. Das vor Kurzem vorgestellte Release 2017 R1 ist die erste Version im Rahmen eines neuen sechsmonatigen Release-Turnus.

    01.02.2017
    WorkNC2017R1

    WorkNC hat sich längst im Werkzeug-, Formen- und Modellbau mit Qualitäten wie Zuverlässigkeit, Performance und einfacher Anwendung als bewährte CAD/CAM-Lösung etabliert. Mit WorkNC lässt sich die Produktivität in Bereichen mit starkem Wettbewerb steigern, sodass Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen darin unterstützt werden, Marktanteile zu gewinnen – sei es nun die Automobilindustrie, die Luftfahrtindustrie, der Schiffsbau oder der Bereich Haushalts- und Konsumgüter. Vor allem, weil WorkNC dank eines hohen Grades an Automatisierung zahlreiche Strategien für Schruppen, Schlichten, Optimierung, Nachbearbeitung, Kurvenschnitt und Bohrungen nahezu "auf Knopfdruck" liefert, muss mit WorkNC niemand ein Computer-Experte sein, um Fräsbahnen zu programmieren.

    Die von Vero Software jüngst veröffentlichte Ausgabe 2017 R1 von WorkNC umfasst eine Reihe von Elementen mit leistungsstarken neuen Strategien zur Verbesserung der Produktivität. Als erste Version im Rahmen eines neuen sechsmonatigen Release-Turnus enthält sie mit der Werkzeugbahn für paralleles Schlichten auf der Grundlage der „Advanced Toolform“-Technologie von Vero Software eine weitere wichtige Funktionalität. Denn die neue Berechnung der Werkzeugbahn für paralleles Schlichten berücksichtigt die tatsächliche physikalische Geometrie des Schneidwerkzeugs, ganz gleich, ob es sich um einen Hochvorschub Fräser, ein Standardwerkzeug oder eine beliebige konvexe Werkzeugform handelt.

    Zu den weiteren neuen Funktionen von WorkNC 2017 R1, die beim Programmieren erhebliche Zeiteinsparungen bringen, gehört beispielsweise auch mit der 3-D-Werkzeugkorrektur ein einzigartiges neues Feature für die 3- und 3+2-Achsen-Bearbeitung. Dank der 3-D-Werkzeugkorrektur soll es nicht mehr erforderlich sein, mehrere unterschiedliche Werkzeugbahnen zu programmieren und zu berechnen, um das gewünschte Ergebnis zu ermitteln – und das funktioniert zudem unabhängig davon, über welche Steuerung das Fräsbearbeitungszentrum verfügt.

    Vero Software GmbH (D-63263 Neu-Isenburg), Halle TBA, Stand TBA

    VERO auf der EMO

    Auf der EMO 2017 konnten Sie VERO direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr