EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Automatisierte Prozessketten

    Schnittkantenpräparation mit neuer Bürstentechnologie

    Die Weiterentwicklung der Gerber-Anlage BP-MX zusammen mit der Diaflex Bürst-Technologie des Unternehmens soll neue Möglichkeiten in der Schneidkantenpräparation eröffnen. Kürzere Bearbeitungszeiten, geringere Verschmutzung und konstante Diamantsättigung seien genau die Parameter, die für eine Automatisierung des Prozesses notwendig sind, heißt es.

    03.08.2017
    0437
    Gerber Bürstmaschine BP-MX zur Schneidkantenpräparation

    Dank der Weiterentwicklung der Bürstanlage BP-MX und der Entwicklung einer neuen Bürstentechnologie mit dem Namen Diaflex, die auf einem aus Cellulose gewonnenen Naturmaterial mit Zusatz von Diamant basiert, könne der Prozess der Schneidkantenpräparation deutlich wirtschaftlicher gestaltet werden, betont die Fa. René Gerber. Dieses Produktionssystem kann sowohl trocken als auch Nass unter Zugabe von Öl gearbeitet werden. Im Vergleich zu den bisher bekannten Diamantbürsten zeichnet sich die neue Bürste durch eine hohe Temperaturbeständigkeit bis 160° Grad aus. Die homogene Verteilung der Diamantkörner über die ganze Borste sowie der hohe Kornanteil verleihen der Bürste eine sehr hohe Polierleistung. Das neue Gesamtsystem sei bei einigen Werkzeugherstellern bereits eingeführt und liefert sehr gute Ergebnisse beim Verrunden von HM-, CBN-, und PKD Schneidplatten. Erstaunlich sei vor allem das Ergebnis bei den PKD Schneidplatten. Dieser Schneidstoff war bisher mittels Bürsttechnologie sehr schwer zu bearbeiten, erläutert der hersteller. Bei den Tests mit der neuen Bürste konnte jedoch nach nur ein paar Minuten Bearbeitungszeit bereits ein exakter Radius von 0,02 mm gemessen werden. Bei Hartmetall sei es mit der Diaflex nun auch möglich, gezielt große Radien, etwa für Feinstanzwerkzeuge, bis zu 0,2 mm herzustellen. Bei anderen Materialien wurde ein deutlicher Zeitgewinn festgestellt. Die Standzeit der Bürste ist sehr hoch, heißt es, da das neue Trägermaterial die Diamantkörner deutlich länger binden könne als eine auf Kunststoff basierende Bürste.

    Ansprechpartnerin: Tanja Orsinger, René Gerber AG
    Tel. +41 32 384 44 42
    E-Mail: tanja.orsinger@gerber-maschinen.ch
    Website: www.gerber-maschinen.ch

    Bild zum Download