EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Automatisierte Prozessketten

    Rückwärtsbearbeitung ohne Drehrichtungsänderung

    Beim Autofacer von Hermann Bilz betätigen Schwungmassen die Schneide bei festgelegter Drehzahl.

    04.07.2017
    0250
    Autofacer werden bei Hermann Bilz mit verschiedenen Betätigungsmöglichkeiten angeboten.

    Beim Autofacer von Hermann Bilz ist die Rückwärtsbearbeitung jetzt auch ohne Drehrichtungsänderung möglich. Wie der Hersteller dazu erläutert, betätigen Schwungmassen die Schneide bei festgelegter Drehzahl. Dadurch entfällt die bisher erforderliche Drehrichtungsumkehr. So kann der Autofacer mit geschlossener Schneide etwa stehend durch die Bohrung durchfahren, um danach bei Erreichen einer definierten Drehzahl die Schneide zu öffnen. Durch Spindelstopp nach der Bearbeitung schließt die Schneide, so dass das System stehend wieder aus der Bohrung zurückfahren kann. Die neue Schwungmassen-Betätigung ist auf allen Maschinentypen einsetzbar, heißt es. Das modular aufgebaute Rückwärts-Senksystem besteht aus dem Steuermodul mit Schwungmasse und dem austauschbaren Werkzeug. So kann das Steuermodul für verschiedene Werkzeuge verwendet werden.

    Ansprechpartner: Thomas Rumpf, Hermann Bilz GmbH & Co. KG
    Tel. +49 711 93025-40
    E-Mail: t.rumpf@hermann-bilz.de
    Website: www.hermann-bilz.de

    Bild zum Download