EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Trends Zerspanwerkzeuge

    Neues Ein-Kanal-System optimiert Verteilung des Schmierstoffs

    Die Minimalmengen-Schmiertechnik von Bielomatik verspricht geringeren Energieaufwand, geringeren Wasserverbrauch und weniger ölhaltige Abfälle. Beim Ein-Kanal-System wird ein stabiles Aerosol erzeugt, das dem Werkzeug über innere Zuführungskanäle durch die Spindel zugeführt wird. Genau hier setzt die Weiterentwicklung des Unternehmens an.

    18.09.2017
    0550
    Neues Ein-Kanal MMS System von Bielomatik mit vier Aerosol-Ausgängen. (Foto: bielomatik)

    Das Prinzip der Minimalmengen-Schmiertechnik sei besonders effizient, erläutert das Unternehmen. Die exakt dosierte Menge Öl wird direkt an der Wirkstelle des Werkzeugs eingebracht. Dadurch sei das Verfahren nahezu trocken. Die Wärme werde größtenteils über die Späne abgeführt. Das verbesserte Ein-Kanal-System erhöht die Aerosolmenge im Kühlkanal. Der Luftdruck könne beim Standardgerät auf bis zu 16 bar erhöht werden. Mit dem Automatikbetrieb ist das System einfach zu bedienen, so der Hersteller. Es verfügt über ein integriertes Steuerungssystem mit Hard- und Software-Schnittstelle zu Profibus und Profinet. Die vier Aerosol-Ausgänge ermöglichen die simultane Versorgung von bis zu vier Spindeln einer Werkzeugmaschine. Dies sorge für eine optimierte Verteilung des Schmierstoffs. Außerdem können die Programme prozessoptimiert eingestellt werden. Das System verfügt über eine automatische Nachfüllung, ermöglicht die Nutzung verschiedener MMS-Öle und sei auch für kleine Werkzeuge und das Tieflochbohren gut geeignet.

    Ansprechpartnerin: Carolin Nuffer, bielomatik Leuze GmbH + Co. KG
    Tel. +49 7025 12478
    E-Mail: carolin.nuffer@bielomatik.de
    Website: www.bielomatik.de

    Bild zum Download