EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Trends Zerspanwerkzeuge

    Neue Spanformer-Typen erweitern Stechsystem

    Mit Walter Cut MX stellt die Tübinger Walter AG ein Werkzeug zum Ein- und Abstechen vor, das bewährte Stärken früherer Systeme übernimmt und gleichzeitig deren Schwächen eliminieren soll. Seine Wendeschneidplatten zeichnen sich durch je vier präzisionsgeschliffene Schneiden, die drei Spanformer-Typen GD8, CF5 und RF5 sowie neue Tiger·tec Silver PVD-Schneidstoffe aus.

    18.09.2017
    0548
    Die neuen Wendeschneidplatten mit der gesinterten Spanformer-Geometrie CF5 optimieren die Spankontrolle des Walter Cut MX-Stechsystems.

    Zu den Vorzügen des neuen Systems gehört laut Hersteller, dass die selbstausrichtende, tangentiale Klemmung sowie die Passstift-Fixierung im Plattensitz für Stabilität und damit für hohe Wiederholgenauigkeit und Prozesssicherheit sorgen. Ein falscher Einbau der Platten wird verhindert. Aufgrund ihrer außerordentlich guten Spankontrolle sei für viele Anwender vor allem die gesinterte Spanformer-Geometrie CF5 interessant, heißt es. Stechtiefen bis 6 mm sowie Stechbreiten von 0,8 bis 3,25 mm bietet das Unternehmen im Standardprogramm, Sondergrößen und -ausführungen gibt es via Walter Xpress. Aufgrund der sehr genauen Spitzenhöhe sowie der präzisionsgeschliffenen Schneiden eignet sich das System laut Hersteller sehr gut für Präzisionseinstiche, Sicherungsring-Einstiche und kleine Durchmesser. Für seine Wirtschaftlichkeit spreche weiterhin, dass sowohl für rechte als auch linke Werkzeughalter nur ein Schneideinsatztyp notwendig ist und dass beim Bruch einer Schneide mit den übrigen weitergearbeitet werden kann.

    Ansprechpartnerin: Andrea Kimmerle, Walter AG
    Tel. +49 7071 701-932
    E-Mail: andrea.kimmerle@walter-tools.com
    Website: www.walter-tools.com

    Bild zum Download

    Weiteres zum Thema

    Präzisionswerkzeuge

    spacer_bg