EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Trends Zerspanwerkzeuge

    Neue Nutform bei Gewindewerkzeugen sorgt für Sauberkeit

    Durch die spezielle Geometrie der Nutform entledigt sich das Werkzeug bereits bei der Bearbeitung der Verunreinigung. Werkzeuge und Bauteil kommen sauber aus der Bearbeitung.

    21.06.2017
    0094
    Der Duramax GAL mit Fächernut.

    Bass zeigt auf der EMO Hannover 2017 eine neuartige, patentierte Fächernut. Die kurz MG getaufte Nutform sorgt sowohl für ein sauberes Bauteil als auch für saubere Gewindewerkzeuge, so das Unternehmen. Es steigere damit drastisch die Standzeiten. Wie dazu erläutert wird, verschmutzen vor allem beim Gewindefurchen unter Minimalmengenschmierung oft Bauteil und Werkzeug, was zu geringeren Standzeiten führt und Reinigungen notwendig macht. Ursache sind kleine Materialpartikel, die sich bei der Bearbeitung aus den Fließkrallen des gefurchten Gewindes lösen, sich in der Nut des Gewindefurchers sammeln und dort für die Verschmutzungen sorgen. In umfangreichen Entwicklungsarbeiten und Testreihen entwickelte der Hersteller die Fächernut. Durch die spezielle Geometrie der Nutform entledigt sich das Werkzeug bereits bei der Bearbeitung der Verunreinigung. Werkzeuge und Bauteil kommen sauber aus der Bearbeitung. Die Standzeit werde gegenüber einer herkömmlichen Nutform um bis zu 30 Prozent gesteigert.

    Ansprechpartner: Thomas Deschle, BASS GmbH & Co. KG
    Tel. +49 7932 892-13
    E-Mail: thomas.deschle@bass-tools.com
    Website: www.bass-tools.com

    Bild zum Download

    Weiteres zum Thema

    Präzisionswerkzeuge

    spacer_bg