EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Zubehör, Arbeitssicherheit

    Mikrobelüfter hält Biobalance im Kühlschmierstoff

    Die Lebensdauer von Kühlschmierstoffen wird durch mangelnden Sauerstoff, Fremdöle und Feinstpartikel erheblich verringert. Der Eintrag von Luft durch Mikrobelüfter von Lehmann-UMT soll Viren und Bakterien den Garaus machen und Hautkrankheiten bei Mitarbeitern vorbeugen.

    24.07.2017
    0385
    Der Mikrobelüfter von Lehmann-UMT versorgt den KSS mit frischem Sauerstoff.

    Wie es bei Lehmann-UMT dazu heißt, vermehren sich Viren, Hefen, Pilze und Bakterien im KSS und verursachen Hautkrankheiten, Allergien und unangenehme Gerüche. Der Eintrag von Luft durch den Mikrobelüfter soll den KSS stabilisieren und dadurch die Qualität erhöhen. Mit Hilfe der speziellen Keramik-Belüftungsplatten flotieren feinste Luftbläschen durch den KSS, wodurch dieser wieder mit frischem Sauerstoff angereichert wird. In Folge der flotierenden Luftbläschen werden Fremdöle und kleinste Schwebebestandteile an die Oberfläche befördert und können ausgetragen werden. Die unangenehmen Gerüche verschwinden, Hautkrankheiten von Mitarbeitern wird entgegengewirkt. Die Biobalance des KSS wird wieder hergestellt und die Lebensdauer der Werkzeuge verlängert. Als technische Parameter der Mikrobelüfter nennt der Hersteller unter anderem eine Beckengröße bis 300l, eine Eintauchtiefe bis 750 mm und eine Spannung von 230V/50Hz/5W. Die Arbeitstemperatur wird mit 55°C angegeben, das Gewicht mit 2,4 kg.

    Ansprechpartnerin: Andrea Lausmann, Lehmann-UMT GmbH
    Tel. +49 37439 744-12
    E-Mail: a.lausmann@lehmann-umt.de
    Website: www.lehmann-umt.de

    Bild zum Download