EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Trends Zerspanwerkzeuge

    Maximale Leistung zum Bohren spezifischer Materialklassen

    Das neue Gen-3-Sys XT Pro Programm von Einsätzen kombiniert Grundmaterial, Geometrie und Beschichtung fürs Bohren von spezifischen ISO-Werkstoffklassen, einschließlich P (Stähle), K (Gusseisen) und N (Nichteisen).

    29.06.2017
    0144
    Die Kombination der neuen Einsätze und Halter von Allied Machine & Engineering soll längere Standzeiten und erhöhte Produktivität gewährleisten.

    Wie es bei Allied Machine & Engineering dazu heißt, ist jede Geometrie für maximale Leistung auf diese Materialklassen ausgerichtet. Der Durchmesserbereich wird mit 11 mm bis 35 mm angegeben. Mit den Material-spezifischen Geometrien ist ein neuer Halter entwickelt worden, um Spanausführ und Kühlmittelfluss zur Schnittstelle des Werkstücks zu verbessern. Die neuen Halter sind in Figurationen von 3x, 5x, 7x und 10x D erhältlich. Jede Länge ist mit Geradenuten, entweder zölligen oder metrischen Schäften und mit oder ohne Spannfläche erhältlich. Die Kombination der neuen Einsätze und Halter soll längere Standzeiten und erhöhte Produktivität gewährleisten. Die Neuentwicklung habe dadurch einen Wettbewerbsvorteil gegenüber vergleichbaren Hochleistungsbohrsystemen, betont der Hersteller.

    Ansprechpartner: J. Paul Murdock, Allied Machine & Engineering Co. (Europe) Ltd
    Tel. +44 1384 400 900 ext. 221
    E-Mail: pmurdock@alliedmachine.com
    Website: www.alliedmaxcut.com

    Bild zum Download