EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Arbeitssicherheit

    Maschinenschutztürsysteme für sicheres Arbeiten

    Mit den neuen Maschinenschutztürsystemen von Servax lassen sich Unfälle sowie Material- und Werkzeugschäden verhindern.

    24.07.2017
    0371
    Das neue Servax Maschinenschutztürsystem SMDA.

    Die neuen Servax Maschinenschutztürsysteme SMDA-200 und SMDA-400 basieren auf der Antriebstechnologie für Personendurchgänge. Sie wurden von der Schwesterdivision Tormax entwickelt und sind TÜV zertifiziert (Performance Level d nach EN 13849-1). Mit den neuen Systemen werden Drehmoment und Drehzahl sicher begrenzt, so das Unternehmens. Ebenso sei gewährleistet, dass die zulässigen Kräfte und die maximale kinetische Energie, die in den Normen EN 12453 und EN 953 definiert sind, sicher eingehalten werden. Zusätzliche Sicherheitselemente wie Lichtschranken oder Zweihandbedienung können weggelassen werden, was die Gesamtkosten reduziert. Beim Auftreffen auf ein Hindernis stoppt und reversiert der Antrieb unmittelbar. Damit lassen sich Unfälle sowie Material- und Werkzeugschäden verhindern. Wählbare Signaleingänge in zweikanaliger Ausführung erhalten die Durchgängigkeit des Sicherheitsniveaus. Das System kann über eine intuitive Benutzeroberfläche konfiguriert werden, so der Hersteller. Das gilt auch für die Öffnungsweite der Maschinenschutztür.

    Ansprechpartner: Alexander Roosdorp, SERVAX | Landert Motoren AG
    Tel. +41 44 8635428
    E-Mail: alexander.roosdorp@landert.com
    Website: www.servax.com

    Bild zum Download