EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Werkzeugmaschinen spanend

    Kraftpaket mit 20 kW Fräsleistung

    Mit der M30 Millturn entwickelte WFL ein neues Einstiegsmodell in seine Reihe der Dreh-Bohr-Fräszentren.

    24.07.2017
    0362
    Weltpremiere feiert die neue M30 Millturn auf der EMO Hannover 2017. Die Maschine meistert die Komplettbearbeitung kleiner Werkstücke.

    Auf Basis der bisher kleinsten Millturn, der M35, gelang es dem Unternehmen nach eigenen Angaben, ein neues, kostengünstiges Modell zu schaffen. Möglich wurde dies durch Synergieeffekte sowie durch die Konzentration auf besonders typische Konfigurationen, die auftragsunabhängig in Serie gebaut werden, heißt es. Der Anwender profitiere nicht nur von der Kostenersparnis, sondern auch von einer ausgereiften Maschinentechnik. Konstruktive Detailverbesserungen verschiedener Maschinenkomponenten sowie die weitere Erhöhung der Zuverlässigkeit standen bei der Neuentwicklung im Fokus. Durch die verschiedenen Neuentwicklungen und Modernisierungen in punkto Funktionalität, Ergonomie und optimierter Wartbarkeit werde die kleinste WFL Millturn zu einem kraftvollen Komplettbearbeitungspaket. Die Maschinenverkleidung wurde mit 50 Prozent größeren Scheiben für eine optimale Sicht in den Arbeitsraum ausgestattet. Besonderes Augenmerk wurde auch auf eine verbesserte benutzerfreundliche Zugänglichkeit zum Werkzeugmagazin gelegt. Diese erfolgt von vorne durch die großzügig dimensionierten Schiebefenster. Von Vorteil sei auch ein neuartiger robuster NC-Antrieb für den Lünettenschlitten. Ein optimierter Maschinenunterbau soll ein schnelles Auf- und Umstellen der Maschine gewährleisten.

    Ansprechpartnerin: Sabine Steinkellner, WFL Millturn Technologies GmbH & Co. KG
    Tel. +43 732 6913-0
    E-Mail: marketing@wfl.at
    Website: www.wfl.at

    Bild zum Download

    Weiteres zum Thema

    Bearbeitungszentren

    spacer_bg