EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Trends Zerspanwerkzeuge

    Hochleistungsbohrer für schwer zu bearbeitende Metalle

    Das neue Produkt von M.A. Ford Europe wurde für die Bearbeitung von hochtemperaturfesten Legierungen, Edelstählen und Titan mit großen Metallabtragsraten und Eindringungsgeschwindigkeiten ausgelegt.

    13.07.2017
    0285
    Das Bohrerprogramm von M.A. Ford Europe wurde um die Baureihe Cyclone CXD erweitert.

    Das umfangreiche Bohrerprogramm von M.A. Ford Europe wurde um den neuen Hochleistungsbohrer Cyclone CXD erweitert. Das neue Produkt wurde für die Bearbeitung von hochtemperaturfesten Legierungen, Edelstählen und Titan mit großen Metallabtragsraten und Eindringungsgeschwindigkeiten ausgelegt. Die für Hochleistungsbohrungen mit verschiedenen Werkstoffen konzipierten Bohrer sind aufgrund der neuen tiefen Druckpunktgeometrie und der neuen Generation der Altima Plus-Beschichtung besonders für den Einsatz mit schwer zu bearbeitenden Metallen wie Titan, rostfreien Stählen, Inconel, Hastelloy und anderen Superlegierungen geeignet. Wie der Hersteller angibt, ist die Baureihe mit Durchmessern von 3,0mm bis 20mm in fünf verschiedenen Varianten erhältlich, auch mit Kühlmittelbohrung oder festen Optionen. Damit soll sie einer Vielzahl von Bearbeitungsanforderungen gerecht werden. Alternative Dralllängen von 3xD und 5xD sind für die gesamte Baureihe verfügbar. Für das CXDCL-Modell wird eine erweiterte Dralllänge von 8xD angeboten.

    Ansprechpartner: David Ward, M.A. Ford Europe Ltd
    Tel. +44 1332 267960
    E-Mail: dward@mafordeurope.com
    Website: www.mafordeurope.com

    Bild zum Download

    Weiteres zum Thema

    Präzisionswerkzeuge

    spacer_bg