EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Trends Zerspanwerkzeuge

    Hochleistungsbohrer für Aluminium

    Speziell für die Bearbeitung von Aluminium, Nichteisenmetallen und verwandten Legierungen bietet M.A. Ford Europe einen neuen Hochleistungsbohrer an.

    13.07.2017
    0286
    Die neue Hochleistungsbohrer-Baureihe Cyclone CDA von M.A. Ford Europe.

    Das umfangreiche Bohrerprogramm von M.A. Ford Europe wurde um den neuen Hochleistungsbohrer Cyclone CDA erweitert. Laut Hersteller wurde er für die Bearbeitung von Aluminium, Nichteisenmetallen und verwandten Legierungen mit einer Brinellhärte von unter 130 HB mit großen Metallabtragsraten und Eindringungsgeschwindigkeiten ausgelegt. Durch die neue tiefe Druckpunktgeometrie werden die Schnittkräfte im Bohrer reduziert und größere Vorschubgeschwindigkeiten ermöglicht, während die standardmäßigen Kühlmittelbohrungen die Spanabfuhr auch bei extremen Bohranwendungen verbessern, heißt es weiter. Die Bohrtiefe des CDA-Bohrers mit zwei Nuten beträgt bei Lochweiten von 3,0mm bis 12,5mm 5xD. Schnittgeschwindigkeit und Eindringungsgeschwindigkeit hängen, wie der Hersteller betont, natürlich von den einzelnen Anwendungen ab. Ein CDA-Bohrer mit 10mm Durchmesser könne jedoch bei der Bohrung von Aluminiumknetlegierungen 14.000 U/min und eine Vorschubgeschwindigkeit von mehr als 7.000 mm/min erreichen.

    Ansprechpartner: David Ward, M.A. Ford Europe Ltd
    Tel. +44 1332 267960
    E-Mail: dward@mafordeurope.com
    Website: www.mafordeurope.com

    Bild zum Download

    Weiteres zum Thema

    Präzisionswerkzeuge

    spacer_bg