EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Werkzeugmaschinen spanend

    Doppelspindliges Fräsbearbeitungszentrum

    Steifheit und Präzision sollen das Kennzeichen einer neuen Maschinengeneration von Fausto Marinello sein. Sie wurde für die Bearbeitung mittlerer und hoher Produktionsvolumen entwickelt.

    13.07.2017
    0284
    Die neue Maschinenbaureihe von Fausto Marinello.

    Fausto Marinello, Tochterfirma der Famar Gruppe, hat eine neue Maschinengeneration entwickelt. Dabei handelt es sich um doppelspindlige Bearbeitungszentren mit horizontalen Achsen. Sie wurden für maximale Produktivität und Flexibilität mittlerer und hoher Produktionsvolumen entwickelt, erläutert das Unternehmen. Steifheit und Präzision sollen diesen Maschinentyp kennzeichnen. Zu den technischen Merkmalen der Modelle FM251i/FM252i gibt der Hersteller einen Spindelabstand von 500 mm, Werkzeugaufnahme HSK63, eine Werkzeug-Wechselzeit von 2 Sekunden und eine durchschnittliche Span-zu-Span Zeit von 4 Sekunden an. Als technische Merkmale des Modell FM272i nennt das Unternehmen einen Spindelabstand von 720 mm, die Werkzeugaufnahme HSK80-100 und eine Werkzeugwechselzeit von 2 Sekunden. Die durchschnittliche Span-zu-Span Zeit wird auch bei dieser Maschine mit 4 Sekunden angegeben. Die Maschine hat bis zu fünf Achsen. Alle Achsen sind mit Glasmaßstäben ausgestattet, um eine besonders hohe Präzision der Bearbeitung zu bieten. Dank maximaler Geschwindigkeit von 90 m/min, einem Vorschub vom 15 m/s2 und einer Werkzeugwechselzeit von weniger als 3 Sekunden garantiert der Hersteller sehr niedrige Taktzeiten.

    Ansprechpartnerin: Elisabetta Brosio, Famar SRL
    Tel. +39 011 9367186-148
    E-Mail: elisabetta.brosio@famargroup.com
    Website: www.famargroup.com

    Bild zum Download

    Weiteres zum Thema

    Bearbeitungszentren

    spacer_bg