EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Schmierung, Kühlung

    Das ist Schnee von morgen!

    Durch die kryogene Kühlung mit Kohlendioxid kann die Wirtschaftlichkeit beim Zerspanen deutlich verbessert werden. Das serientaugliche quattroClean-System von acp senkt nicht nur die Produktionskosten, es reduziert auch signifikant die Verschmutzung von Bauteil und Maschine.

    24.01.2018
    acp_Kuehlen_und_Reinigen_beim_Zerspanen
    acp - advanced clean production GmbH

    Die Kühlung mit CO2 gewinnt beim Zerspanen in den vergangenen Jahren als Alternative zu konventionellen Kühlschmierkonzepten zunehmend an Bedeutung. Angesichts solcher Vorteile wie ein reduzierter Werkzeugverschleiß und den daraus resultierenden längeren Standzeiten sowie ein erhöhtes Zeitspanvolumen und damit einhergehende Produktivitätssteigerungen eine durchaus nachvollziehbare Entwicklung. Die in der Folge gesenkten Fertigungskosten können im hart umkämpften Markt eine entscheidende Rolle spielen. Mit der quattroClean-Schneestrahltechnologie bietet die acp - advanced clean production GmbH aus Ditzingen ein Kühlsystem, das sich in der Serienanwendung bereits bewährt hat und auch nachträglich in CNC-Maschinen und Bearbeitungszentren integriert werden kann.

    Das flüssige Kohlendioxid, auf dem das quattroClean-System basiert, fällt als Nebenprodukt bei chemischen Prozessen und der Energiegewinnung aus Biomasse an und kann daher als umweltneutral eingestuft werden. Erst beim Austritt aus der verschleißfreien Zweistoffringdüse geht das zuvor bei Raumtemperatur vorliegende CO2 vom flüssigen in den festen Zustand in Form von feinen Schneekristallen über. Durch einen ringförmigen Druckluft-Mantelstrahl gebündelt und mit Überschallgeschwindigkeit in die Prozesszone geleitet, weist der CO2-Schnee eine Temperatur von bis zu minus 78 Grad Celsius auf. Die patentierte Technologie mit dem Mantelstrahl sorgt dabei einerseits für einen konstanten Druck, der eine Vereisung der Düse verhindert und eine gleichbleibend gute Kühlung sicherstellt. Andererseits wird nur so viel Kohlendioxid zugeführt, wie für die angestrebte Kühlwirkung erforderlich ist.

    acp - advanced clean production GmbH (D-71254 Ditzingen)
    Website: www.acp-micron.com

    Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

    spacer