EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Predictive Maintenance

    Ausfälle von Verschleißteilen frühzeitig erkennen

    Die RUI 3D-Schnittstelle (Riello User Interface 3D) ermöglicht die Kommunikation zwischen Maschine und Hersteller in Echtzeit, erlaubt die Analyse und lässt mögliche Ausfälle von Verschleißteilen frühzeitig erkennen..

    21.06.2017
    0071
    Ganz im Sinne von Industrie 4.0 kommunizieren Maschinen über die Riello Sistemi RUI 3D-Schnittstelle

    Bei Riello Sistemi stehen numerisch gesteuerte Transfermaschinen mit Drehtisch und Produktionszellen im Fokus. Wenn es um Software-Schnittstellen geht, sieht sich das Unternehmen dank seiner RUI 3D (Riello User Interface 3D), die vollständig in der dreidimensionalen Technologie entwickelt wurde, dem Wettbewerb einen Schritt voraus. Diese Schnittstelle, gilt als Vorreiter dessen, was inzwischen als Industrie 4.0 bezeichnet wird, heißt es. Sie ermögliche nicht nur die Kommunikation mit dem Hersteller in Echtzeit. Sie sei auch in der Lage, sich mit Anwendungen (Apps) zu verbinden, die für die Überwachung und frühzeitige Erkennung möglicher Ausfälle von Verschleißteilen bestimmt sind. Darüber hinaus verfügt die Schnittstelle über Anwendungen, die die Maschinen effizient analysieren. Die gesammelten Daten können nützliche Informationen für Betreiber und Verantwortliche sein, die so eine aktualisierte Leistungsanalyse erhalten. Eine weitere Anwendung der Schnittstelle ermöglicht es der Maschine, ihrem Hersteller Informationen über den Einsatz in den letzten Wochen zu senden. Immer wenn sich der Kunde mit der Service-Abteilung in Verbindung setzt, um Störungen zu melden, ist es dem Riello-Team schnell möglich, das vorhandene Problem zu erkennen und einer Störung vorzubeugen.

    Ansprechpartnerin: Alessandra Silvestrini, RIELLO SISTEMI S.P.A.
    Tel. +39 0442 641800
    E-Mail: alessandra.silvestrini@riellosistemi.it
    Website: www.riellosistemi.it

    Bild zum Download