EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September

    EMO Hannover 2019, 16. bis 21. September
    Startseite>News
    Fertigungs- und Prozessautomatisierung

    Acht Weltpremieren auf dem "Path of Digitization"

    Als führender Kompetenzpartner für spanende Fertigungstechnik und Digitalisierung präsentiert sich DMG MORI auf der EMO Hannover 2017 und weist den Besuchern aus aller Welt auf dem fußballfeldgroßen Messestand mit dem "Path of Digitization" den Weg zu acht Weltpremieren.

    06.09.2017
    DMG-MORI_DIGITIZATION

    Digitalisierung, Automation, Additive Manufacturing und Technology Excellence - das sind die Themen, mit denen DMG MORI in Hannover die Zukunft der Fertigungstechnik zeigt. Neben innovativen Maschinen sind ganzheitliche Systemlösungen für die digitale Fabrik zu sehen. Zu den acht Weltpremieren, die DMG MORI in Hannover feiert, zählen die CTX 2500|700 als Auftakt zur fünften Generation der Erfolgsbaureihe sowie die NTX 2500 als weiteres neues Dreh-Fräszentrum. Das Sortiment der europäischen Universaldrehzentren ergänzt die CLX 550, während die CTV 250 der dritten Generation das Programm im Vertikaldrehen abrunden soll und mit der MULTISPRINT 25 sowie der MULTISPRINT 36 ein neues Konzept des Mehrspindel-Drehautomatens vorgestellt wird. Zudem erweitert DMG MORI sein Portfolio im Bereich Fräsen: In Hannover werden die beiden Großmaschinen DMU 200 Gantry und DMU 340 Gantry sowie die zweite Generation des Horizontalbearbeitungszentrums NHX 6300 vorgestellt.

    Dass sich der digitale Wandel auch im Werkzeugmaschinenbau mit zunehmender Dynamik vollzieht, zeigt DMG MORI vor allem mit CELOS und dem "Path of Digitization". DMG MORI verfolgt hier eine durchgängige Strategie - ausgehend von der CELOS Machine über CELOS Manufacturing bis zur digitalen Fabrik. Die neuen CELOS-Versionen und Produkte sollen gezielt die erforderliche Durchgängigkeit in der Produktion ermöglichen. Mit der jüngsten CELOS-Version haben neue APPs wie CELOS CONDITION ANALYZER oder CELOS PERFORMANCE MONITOR die Basis für optimierte Abläufe und Prozesse im direkten Maschinenumfeld gelegt. Zur EMO Hannover 2017 stehen nun Lösungen für digitale Workflows auf Werkstattebene im erweiterten Fokus. "Wir werden im Rahmen des "Path of Digitization" ein umfassendes Portfolio an datenbasierenden Digitalisierungsmodulen präsentieren - unter anderem für die Fertigungsplanung und das Werkzeugmanagement", kündigt Dr. Holger Rudzio, Geschäftsführer der DMG MORI Software Solutions GmbH, an. "Diese ergänzen sich beziehungsweise bauen aufeinander auf. Mit diesen konnektiven Lösungen für die CELOS Digital Factory ermöglichen wir insbesondere kleinen und mittleren Betrieben einen schrittweisen und vor allem praktikablen Einstieg in die Zukunft der digitalisierten Industrie."

    Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

    spacer

    DMG MORI auf der EMO

    Auf der EMO 2017 konnten Sie DMG MORI direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr